Phytotherapie

Aus dem Griechischen: Phyton = Pflanze und Therapeia = Pflege 

Die Phytotherapie, oder auch Pflanzenheilkunde genannt, beschreibt die Lehre der Vorbeugung sowie der Behandlung von Krankheiten oder körperlichen Veränderungen. Sowohl in der traditionellen, als auch in der modernen Phytotherapie nutzt man entweder die ganze Heilpflanze oder Teile davon wie Blätter, Blüten, Wurzeln, Früchte oder Samen und deren spezifische Zubereitung.  

Es gibt verschiedene Phytotherapeutische Substanzformen wie z.B. getrocknete Pflanzenteile, Tee, Urtinkturen, Extrakte, Pulver, Salben etc., die dann je nach Indikation und Lokalisation der Symptome eingesetzt werden.